Meike Wolf | Tierärztin
Steinkreuzstraße 33
32423 Minden

(05 71) 38 54 733

Mo 9.30 - 11.00 + 16.00 - 18.00
Di 9.30 - 11.00 + 16.00 - 18.00
Mi 9.30 - 13.00 
Do 9.30 - 11.00 + 17.00 - 19.00
Fr 9.30 - 11.00 + 16.00 - 18.00
Montag, den 25.09. und 02.10.17 ist die Praxis geschlossen

Leistungen / Zahngesundheit

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde seit 2004 möchte ich eine besondere Lanze für die Zahngesundheit Ihres Haustieres brechen. Die Zähne greifen und zerkleinern das Futter. Sie halten aber auch fest (die Beute, den Ball, das Stöckchen) und sind das Daumen – Zeigefingerprinzip der Tiere. Sie werden zur Verteidigung gegen Feinde eingesetzt. Im Maul hinter den Schneidezähnen findet sich ein wichtiges Organ mit dem die Tiere Informationen aufnehmen. Erhalten wir die Gesundheit der Zähne tun wir einen riesigen Schritt für Gesamtfitness des Tieres tun. 

In der Allgemeinen Untersuchung nehmen wir uns für diese wichtige Eintrittspforte von Erregern viel Zeit. Wie ein kluger Kopf mal sagte: „Ein Hund hat 4 Beine, die er sich brechen kann, das erkennt jeder – aber bis zu 42 Zähne“, (Dr. Dr. Peter Fahrenkrug) (– die Katze übrigens 30) – da heißt es genau hinsehen. 

Wir machen Sie auf Erkrankungen in der Maulhöhle aufmerksam besprechen gemeinsam mögliche Therapiemaßnahmen. Durch eine entsprechende Therapie können frühzeitig Spätfolgen wie Zahnverlust, Schmerzen und Belastungen des gesamten Organismus vermieden werden. Der hochsensible Detektor unserer Haustiere, die feine Nase kann weiterhin alles aufspüren was das Herz begehrt, das Futter riecht immer lecker! Zu den in dieser Praxis am häufigsten zu behandelnden Problemen der Maulhöhle gehören: 

  • Die FORL Erkrankung der Katze s. service
  • Epuliden (Zahnfleischwucherung)
  • Zahnstein, Zahnfleischentzündung (Gingivitis, Stomatitis)
  • Zahnfrakturen und andere Verletzungen
  • Fehlstellungen der Zähne
  • Persistierende Milchzähne
  • Epuliden und Tumore ausgehend von Kieferknochen oder Zahnfleisch 

Obwohl Jacky so super Zähne hat, hat er die Socke lieber am Stück runtergeschluckt

>> Stationäre Aufnahme

Grinsender Hund